Spirituelle Aufstellung

Die Aufstellungsarbeit ist ein wunderbares Werkzeug um eine tiefere Wirklichkeit sichtbar zu machen. Mit Hilfe der geistigen Welt wird Unbewusstes erkannt und gefühlt.

Freitag:  18.09.20 / 04.12.20

Uhrzeit: 18.30 Uhr - ca. 21.30 Uhr,    Ort: Yogastudio und Seminarhaus, Reiting 40/41, 93170 Bernhardswald

Energetischer Ausgleich: für Aufsteller 90 € für Stellvertreter 20€

 

 

Channel Workshop

Samstag, 21.11.20

Uhrzeit: 09.30 Uhr - 18.00 Uhr,    Ort: Yogastudio und Seminarhaus, Reiting 40/41, 93170 Bernhardswald

Energetischer Ausgleich: 90 €

 

 

Medialer Zirkel

Freitag:   09.10.20    Ort: Yogastudio und Seminarhaus, Reiting 40/41, 93170 Bernhardswald

Uhrzeit: 18.30 - 21-30 Uhr, Energetischer Ausgleich: 25€

 

Samstag: 18.07.20, 26.09.20, 17.10.20, 12.12.20

Ort: Heilpraktikerzentrum, Karl-Stieler-Str. 60, 93051 Regensburg

Uhrzeit: 10.00 - 14.00 Uhr, Energetischer Ausgleich: 25€

 

 

Magischer Zirkel

Den Alltag verlassen und zusammen in andere Wirklichkeiten eintauchen. Magie ist faszinierend, geheimnisvoll und unerklärlich. Sie kann Teil des spirituellen Weges sein, ein Weg zur Selbstverwirklichung. Ritualarbeit, symbolische Handlungen, oder für bestimmte Anlässe: Wunscherfüllung, Schutz, Heilung, Jahreskreisthemen oder Rituale für bestimmte Lebenssituationenen.

 

Thema 10.07.2020 Altes Loslassen und neue Kraft schöpfen!

Ein schamanisch ausgerichtetes Ritual zum Loslassen, wieder in seine Mitte kommen und neue positive Energie auftanken.

Wann Freitag, 10.07.20 um 19.30 - ca. 21.00 Uhr (bei schlechtem Wetter alternativ am Freitag, 31.07.20)

Wo: Kraftort in der Natur am Semmelmann (Has´n) Hof in Eckerzell 6, 93167 Falkenstein

Energieausgleich: 20€

 

Thema 23.09.20: Stärkung der Weiblichkeit durch Verbindung mit unseren weiblichen Ahninnen  

Ort: Im Haus der Begegnung, Kirchstr. 14, Eltern-Kind-Raum, 93105 Tegernheim

Uhrzeit: 19.45 Uhr, energetischer Ausgleich: 10 €

 

 

Schutz- und Hygienekonzept für Veranstaltungen

gemäß §5 Abs. 2 Satz 1 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordung 6. BaylfSMV4

Als allgemeiner Grundsatz gilt: Jeder ist angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. In geschlossenen Räumlichkeiten wird auf ausreichende Belüftunge geachtet. Gewährleistung, dass die maximale Teilnehmerzahl zu keinem Zeitpunkt überschritten wird. Mitteilung an die Teilnehmer, dass Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten sind. Durchsetzung der Einhaltung des Schutz- und Hygienekonzepts gegenüber den Teilnehmern. Gegenüber Teilnehmern, die die Vorgaben nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht. Für den Fall einer nachträglich infizierten COVID-19-Erkrankung ist die Identifikation aller Teilnehmer und ihre Kontaktmöglichkeit gewährleistet. Von der Teilnahme an der Veranstaltung werden ausgeschlossen: Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen. Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere. Die Teilnehmer werden vorab in geeigneter Weise über die Aussschlusskriterien informiert (in der Einladung oder durch Aushang). Entwickeln Teilnehmer während der Veranstaltung Symptome, haben diese umgehend den Veranstaltungsort zu verlassen.

Die Möglichkeit zur adäquaten Händehygiene ist gegeben. Den Teilnehmern werden ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife, Einmalhandtücher und Händedesinfektionsmittel bereitgestellt.

Lüftungskonzept bei Veranstaltungen in Räumen: Zur Gewährleistung eines regelmäßigen Luftaustausches wird die Lüfungsfrequenz abhängig von der Raumgröße und Nutzung berücksichtigt. Alle gegebenen Möglichkeiten der Durchlüftung aller Räumlichkeiten, die dem Aufenthalt von Teilnehmern dienen, werden genutzt.

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird den Teilnehmern unbedingt empfohlen.

Regensburg, 30.06.2020              Sabine Semmelmann